Agility Freunde Niederschlesien e. V.
Agility  Freunde Niederschlesien e. V.

Was für ein Fest!

Das 10. Östlichste Agility-Turnier Deutschlands in Görlitz war grandios!

 

Tage, die uns als Veranstalter aber auch den vielen Gästen unvergesslich bleiben. Tage, an denen neben den sportlichen Leistungen auch Spaß und gute Stimmung großgeschrieben wurden. 

 

Doch wie und wo hat das alles einst angefangen?

 

Auf der Suche nach einem neuen Austragungsort für unser Görlitzer Agility-Turnier führten uns damals die Wege auch in das Görlitzer Helenenbad. Bald stand fest, es ist ein ideales Gelände - genügend Platz für Parcours, Starter und Gäste und so wurde die erste Vereinbarung mit dem Betreiber des  Helenenbades, dem AUR e. V., unterzeichnet.

Mit einem ersten Turnier und maximal 100 Startern sollte für uns Görlitzer eine neue Epoche beginnen. Damals konnten wir uns noch nicht ausmalen wie sich alles mal entwickeln würde. Doch schnell sprach sich unsere Art, ein Agility-Turnier auszurichten, rum und auch das einmalige Gelände war schnell in aller Munde. So ging es von da an Schlag auf Schlag und die Turniere wurden immer voller, so dass wir bald mit zwei Leistungsrichtern planten, um den vielen Anmeldungen gerecht zu werden.

 

Und plötzlich hieß es, es ist das 10., das 10. Sommerturnier im Görlitzer Helenenbad! Es sollte was ganz Besonderes werden! Immer neue Ideen kamen hervor und langsam formte sich alles zu einem großen Ganzen.

Die Zeit rückte immer näher und am 30. Juli wurde mit einem tollen Seminar (zum 5. Mal hieß es: Go Fast Or Go Home) die Görlitzer Agility-Woche eingeleitet. Nachdem wir in der Woche nun auch schon alles gegeben hatten, hieß es alle Kräfte neu zu sammeln um mit 100% an die Ausrichtung des 10.  Turniers zu gehen.

 

Die Erfahrungen der letzten Jahre kamen uns hier zugute, denn wie in einer kleinen Ameisenkolonie wusste jeder einzelne was er zu tun hatte. Ob der Transport und Umbau der Geräte, das Abstecken des Geländes, die Versorgung der Sportler und vielen Görlitzer Zuschauer, die Bereitstellung von Dusch- und Badestellen für die Hunde, Preise und Geschenke, die technischen Anlagen für die Stromversorgung für die vielen Camper, die Musikanlage und so vieles mehr, es lief alles wie am Schnürchen ;-). Auch die Fortsetzung unserer Serie mit den Turnier-Buttons war gesichert. Nach einem gemeinsamen Tag bei den Kindern im Hort „Ameisenhügel“ stanzten sie rund 200 Stück für uns/für euch, welche wieder aus der kreativen Hand von Carola stammten.

 

 

Viele Starter reisten im Laufe des Freitags schon an und die kleine Camper-Stadt im Helenenbad  wuchs. Die Meldestelle öffnete pünktlich am Vorabend und der größte Teil der Starter meldeten sich schon an. Dann hieß es noch 1x schlafen und das 10. Turnier sollte beginnen.

 

Um 8:30 Uhr am Sonnabendmorgen, den 04. August 2018 war es dann so weit. Robert hatte mit lockerer Musik die Leute an den Parcoursrand gelockt, währenddessen wir Görlitzer Mitglieder uns in einem am Rand stehenden Pavillon versammelten. Drinnen waren schon viele mit Helium gefüllte Luftballons für jeden vorbereitet.

Und dann ging es los J. Die berühmte Görlitzer Einmarschmusik erklang und der Pavillon begann zu beben.

Auf die Frage an die Gäste: „Wollen wir die Görlitzer rauslassen?“, kam ein lautes „Ja“ und in diesem Moment öffneten sich die „Tore“. Erst kam eine riesen Nebelwolke aus dem Pavillon und dann, ja dann kamen sie einer nach dem anderen heraus, nahmen sich die Richter an die Hand und tanzten frohgelaunt auf den Parcours.

Es war einfach genial dieses Spektakel, es war so bunt, so lebensfroh und brachte eine Top Stimmung.

Nachdem wir uns dann in einer Reihe mit den  Richtern formatiert hatten, begrüßte Angelika alle Sportler und Gäste sowie die Leistungsrichter Arlette Pusch (SGSV), Alexandra Scharf (swhv) und die Leistungsrichteranwärterin Andrea Voigt (SGSV) auf das Herzlichste.

Ganz besonders freute es uns, dass wir an diesem Tag auch unseren Vereinsgründer, Detlef Lehmann begrüßen durften, welcher im Jahr 1999 den Agility-Stein in Görlitz ins Rollen gebracht hatte.

 

Mit unserem 3-fachen Ruf „Sprung frei“ und den vielen in den Himmel steigenden Luftballons war das 10. Sommerturnier im Helenenbad eröffnet und der Wettkampf konnte beginnen.

Trotz der enorm heißen Temperaturen erlebten wir alle phantastische sportliche Leistungen. Die Hunde waren gut drauf, wurden sie doch bei diesen Temperaturen besonders gut umsorgt und verwöhnt, so dass sie dann auch ihre Topleistungen abrufen konnten.

Da hatten wir Menschen doch an mancher Stelle das etwas schlechtere Los ;-), denn das Richten, die Betreuung und Organisation für einen reibungslosen Ablauf musste ja ständig weiter laufen.

 

Neu für uns war die Form der Siegerehrung. Nach dem Block der A-Läufe bzw. nach den Jumpings ehrten wir jeweils die besten Teams. Angesichts der hohen Temperaturen war diese geteilte Form der Siegerehrung für alle sehr angenehm und passte auch gut in den zeitlichen Ablauf.

Doch damit noch nicht genug, denn sportlich sollte es noch am Abend weitergehen.

Im vergangenen Jahr führten wir zum ersten Mal ein Volleyballturnier durch, was sich großer Beliebtheit erfreute. Und so gab es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit sich als Mannschaft dafür anzumelden. Manche „alten“ Hasen waren schon bestens darauf vorbereitet, andere fanden sich ganz „frisch“ zusammen

In diesem Jahre waren viele schon mental drauf vorbereitet und so hatten wir letztendlich 12 Mannschaften, die gegeneinander antraten und den Sieger ausmachen wollten.

Die Vorjahressieger schafften es dann im letzten Spiel doch nicht den Titel zu verteidigen und mussten sich gegen das Team „International“ geschlagen geben. Es blieb spannend bis zum Schluss.

 

1. Platz:    Team  „International“

2. Platz:    Team  „IRON BLOX“                  

3. Platz:    Team  „Flying Horses“

Wir hatten alle so viele Spaß und so ließen wir dann den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.

 

Am Sonntag setzten wir die sportliche Reise fort. Umrahmt von guter Musik, Flötentönen und Entertainment kamen alle auf ihre Kosten. Viele Zuschauer konnten wir wieder am Rande des Geschehens begrüßen und sie fieberten mit allen Teams kräftig mit. Die Sportler mit ihren Hunden waren höchst motiviert und zeigten in den Läufen was sie alles drauf haben. Die Stimmung war so super und es gab viel Beifall von den Rängen. Trotzdem stand der Wettkampf im Vordergrund und so war das Richterauge trotz der großen Hitze enorm wachsam.

Hier geht ein ganz großes Dankeschön an alle Leistungsrichter in diesem Sport, ohne die so ein Wettkampf nie möglich wäre.

 

Liebe Leistungsrichter und Richterinnen, liebe Anwärter,

habt Dank für Euer Kommen, habt Dank für viele tolle Turniere in Görlitz :)

Sommerturnier im Helenenbad:    Deutschlands östlichstes Agilityturnier

 

Nummer

Turnier-Jahr

Leistungsrichter

LR-Anwärter

1

2009

Sybilla Hain (SGSV)

---

2

2010

Sabine Propp (SGSV)

---

3

2011

Tom Huber (BLV)

Matthias Kloß

4

2012

Sybilla Hain (SGSV)

Sven Droste

5

2013

Sibylle Vogt (SGSV) + René Blank (SGSV)

---

6

2014

Angelika Robaczek (SGSV) + Paul Langhans (BLV)

---

7

2015

Katharina Bär (SGSV) + Nikolas Ruchalski (swhv)

Arlette Pusch

8

2016

Nikolas Ruchalski (swhv) + Paul Langhans (BLV)

---

9

2017

Arlette Pusch (SGSV) + Oliver Gustke (swhv)

Anja Feicke

10

2018

Arlette Pusch (SGSV) + Alexandra Scharf (swhv)

Andrea Voigt

Winterturnier in Horka (Reithalle):    Görlitzer „No Frost“ Cup

 

Nummer

Turnier-Jahr

Leistungsrichter

LR-Anwärter

1

2014

Katharina Bär (SGSV)

---

2

2015

Sven Droste (DVG)

---

3

2016

Arlette Pusch (SGSV)

---

4

2017

Sibylle Vogt (SGSV) + René Blank (SGSV)

Robert Schmidt,

Anja Feicke

--

2018

Kein Turnier, da Flächennutzung nicht möglich war!

---

 

 

Aber es gibt auch noch viele andere „Heinzelmännchen“ ohne deren Tun wir das alles nicht so gemeistert hätten. Ein ganz großes Dankeschön geht hier wieder an den AUR e. V. vom Helenenbad mit seinen fleißigen Helfern und an die Elektrofirma Lindner, die uns für dieses Wochenende die ganze Stromversorgung sicherte, an den Caterer der Gaststätte „Zur Höhe“, den Eiswagen, die Fotografen sowie an die lieben Sponsoren, die uns mit vielen tollen Sachen reichlich unterstützt haben. Die Sponsorenauflistung findet ihr separat auf unserer Homepage.

 

Dort, wo viel Sonnenschein ist, gibt es aber auch manchmal ein dunkles „Wölkchen“.

Und so ist es einfach irgendwie schade, dass unser Bitten, keinen Sperrmüll oder dergleichen beim Turnier zu entsorgen, nicht bei jedem angekommen ist und so für uns dann doch zusätzliche Nacharbeit und Kosten entstandenL. Es wäre schön, wenn das beim nächsten Turnier wieder besser klappt! Danke.

 

Lange haben wir uns auf diese Tage gefreut und superschnell sind sie dann vergangen. So bleiben uns nun die Erinnerungen an ein tolles 10. Turnier in Görlitz und die Vorfreude auf ein Neues.

 

Bleibt alle gesund, verwöhnt auch mal eure Lieblinge und habt weiterhin viel Freude an diesem wunderbaren Sport.

 

Herzliche Grüße eure Görlitzer Agility Freunde :)

 

 

Geschrieben:  Angelika Kokel  

Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agility-Freunde Niederschlesien e V