Agility Freunde Niederschlesien e. V.
Agility  Freunde Niederschlesien e. V.

1. Tag der offenen Tür mit Sommerfest

 

5. Juli 2014 – unser 1. „Tag der offenen Tür“ mit Sommerfest 

 

Es war einfach ein rundum schöner und gelungener Tag, ja ein Tag dem wir mit viel Vorfreude und Spannung entgegen gefiebert haben. Wollten wir uns doch zum 1. Mal auf unserem neuen Trainingsgelände der Öffentlichkeit präsentieren und Einblicke in unser vielseitiges Vereinsleben gewähren. Aber auch der Spaßfaktor sollte an diesem Tag ganz groß geschrieben sein, denn nach so langer und intensiver Aufbauarbeit haben es sich alle Mitglieder verdient, das Geschaffene mal in gemütlicher und entspannter Atmosphäre zu genießen.

 

Gegen 15 Uhr begrüßte Angelika all unser geladenen Gäste, Sponsoren, Helfer, Freunde und Mitglieder auf das Herzlichste und bedankte sich im Namen der Agility Freunde für die tolle Unterstützung in der vergangenen Zeit. Gemeinsam erhoben wir das Glas auf die Zukunft unseres Vereins – und luden alle ein mit uns zu feiern.

Die erste Darbietung für die Zuschauer fand auf dem unteren Trainingsplatz statt. Mit einer Gruppenformation, integriert mit Elementen der Unterordnung, aber auch Begegnungssituationen aus dem täglichen Leben sowie Vertrauensbeweisen von Hundeführern zu ihren Hunden, präsentierten wir den Gästen Ausschnitte aus unserer täglichen Arbeit. Das Spannende war, dass diese Teams in dieser Besetzung noch nie gemeinsam zusammen gearbeitet haben und somit, besonders für unsere ganz jungen und neuen Hunde, dies eine große Herausforderung war. Angelika erklärte den Zuschauern die jeweils dargebotenen Elemente und so konnte so mancher Laie auch ein besseres Verständnis für diese Leistungen aufbringen.

 

Anschließend bot sich für alle die Gelegenheit unser großes Gelände sowie das im neuen Glanz erscheinende Vereinsheim zu besichtigen. Bei Musik, Kaffee und Kuchen fand man Zeit mit anderen ins Gespräch zu kommen und auch viele sportliche Erfahrungen auszutauschen.

Ein zweites Highlight gab es ab 16:30 Uhr zu sehen – unsere Agility-Vorführung auf dem oberen Platz. Ein kniffliger Parcours war schon aufgebaut und der Rand füllte sich mit vielen Interessierten. Robert nahm die Gäste und Besucher an die „Hand“ und begleitete die Läufe der Sportler wörtlich, so dass auch hier für eine allumfassende Info gesorgt war.Auch hier stellten wir unsere Teams in den unterschiedlichsten Leistungsklassen vor. Wir zeigten Hunde, die erst seit ganz kurzer Zeit in dieser Sportart trainieren und noch nie vor so vielen Zuschauern arbeiten mussten, wir zeigten aber auch unsere Profis, die schon die Früchte des fleißigen und zeitintensiven Trainings in Wettkämpfen bis hin zur Deutschen Meisterschaft ernten konnten. So manch ein Zuschauer, der dies so noch nicht kannte, war fasziniert von diesen Leistungen.

 

 

Nach und nach verabschiedeten sich dann die Gäste und der öffentliche Teil ging dem Ende zu. So gab es etwas Zeit für die eigenen Hunde, für Gassirunden, Spiel und Beschäftigung und wir rutschten ganz entspannt in unser eigenes Vereinssommerfest.

Doch da ging es noch mal richtig zur Sache. „Nischt“ mit Rumsitzen und Faulenzen, nein nun war Bewegung, Sport und geistige Fitness für Mensch und Hund angesagt. Unser Organisationsteam hat sich da was Tolles ausgedacht! Es wurden per Los 4 Mannschaften gewählt, die anschließend auf Schnipseljagd gingen. Es musste erst eine Karte gelesen werden, anhand dieser man im Gelände die großzügig verteilten einzelnen Stationen finden konnte. Das Ganze ging auf Zeit und jedes Team wurde von einem „Prüfer“ begleitet. Die Spannung stieg … und das 1. Team ging in die Spur. Musste an der ersten Station ein Tunnel von 2 Hunden und Menschen mit anschießendem Sackhüpfen bewältigt werden, so galt es an Station 2 eine Becher-Pyramide zum Einsturz zu bringen und dabei den Hund frei abzulegen. Dieser durfte nicht den Bällen hinterherjagen, das gab dicke Strafpunkte. Danach kamen wir zu einer Suchstation, hier mussten 3 im Wald verstreute Gegenstände gefunden werden. Und wieder ging es mit Vollgas den Weg entlang zur nächsten Station. Puh, durchatmen, konzentrieren, denn nun galt es auf die Schnelle 3 Puzzle Bilder zusammenzulegen. Die Verschnaufpause war kurz und schon ging es weiter. Ein volle Wanne mit Wasser und zwei roten runde Äpfel da drin strahlte uns entgegen. Die Äpfel mussten nach draußen befördert werden und dies nur mittels Mund! Man staunt immer wieder, wie kreativ doch die einzelnen Teams waren ;-). Dann der letzte Spurt und die letzte Station. Zwei Hunde mussten jeweils vom Hundeführer an die Leine genommen werden, in jede Hand kam ein Ei auf einem Löffel und ab damit über drei Hindernisse, dann schnell zurück an die Startlinie … juchu, geschafft. Es hat so viel Spaß gemacht, ein echt tolles Spiel!

An dieser Stelle geht unser großer Dank an das Organisationsteam mit Nici, Sporti, Tina, Kerstin, Roland und Josi J. Ganz große Klasse!

 

So langsam machte sich dann auch der abendliche Hunger breit. Das Küchenteam, dieses Jahr voll unterstützt von unserem Grillmaster Roland hatte alles bestens im Griff und viele kulinarische Wünsche konnten erfüllt werden. Natürlich wäre dies ohne der Hilfe der Bäckermeister aus unseren Reihen sowie den vielen mitgebrachten Köstlichkeiten zum Abend nicht möglich gewesen. Vielen Danke auch hier an die vielen Heinzelmännchen.

 

 

Das etwas unsicher vorausgesagte Sommerwetter war den ganzen Tag auf unserer Seite und so ließen wir den erlebnisreichen Tag bei Lagerfeuer und Knüppelkuchen gemütlich ausklingen. Unser 1. Tag der offenen Tür mit Sommerfest war ein voller Erfolg und so nehmen wir diese positiven Gedanken für unser weiteres Schaffen und Tun in diesem Verein.

                                                        Herzlich Angelika

Sponsoren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agility-Freunde Niederschlesien e V